Sonntag, 9. Februar 2020

Video zum Sonntag

von Fragolin


Was reicht aus, um von Ihro Majestät der Hosenanzüglichen die Pumps in den Hintern gedrückt zu bekommen? Allein schon, per Twitter einem Wahlsieger der FDP eine Gratulation zu schicken:



Abgesehen davon, dass die Frage erlaubt sein muss, ob es immer noch einen „Ostbeauftragten der Bundesregierung“ braucht, wenn deren Kanzlerin selbst aus dem Osten ist, so ist es doch sehr bezeichnend, warum und auf welche Weise dieser dazu ermuntert wurde, politischen Harakiri zu begehen.
Modern Times. Früher schickten die Regenten ihren Schranzen, wenn diese aus ihrer Sicht einen Fehler gegenüber der Majestät begingen, eine Schatulle mit einem roten Faden oder einem Messer, heute werden sie zum persönlichen Gespräch bei der Kanzlerin geladen.

Kommentare:

Michael hat gesagt…

Geschätzter Fragolin!

Der politische Abgrund in
Deut-schland ist derart tief, dass vermutlich der Leibhaftige selbst dort noch einen Schatten werfen würde?!

MfG Michael!

Arminius hat gesagt…

Wenn die Kommunisten die Macht ergriffen haben, dann ist das endgültig. Jeder Versuch, einen kommunistischen Regierungschef durch einen bürgerlichen zu ersetzen, ist als Konterrevolution zu werten.

Die gelernte FDJ-Sekretärin weiß das. Hirte wußte es nicht. Deshalb mußte er gehen.

it's me hat gesagt…

werter fragoln!
eine kleine korrektur : haben sie schon je merkel mit pumps geshehen? bei dem watschelgang würden die stöckel brechen oder merkels knöchel.
lg

Fragolin hat gesagt…

Werter it's me,
danke für die Korrektur, stimmt natürlich, der pommersche Trampel kann mit einer echten Frau gar nicht mithalten:
https://campogeno.files.wordpress.com/2017/09/melania-schuhe.jpg?w=1400
Sorry.
MfG Fragolin