Freitag, 7. Februar 2020

»... lange hat niemand mehr das politische System in Deutschland in seiner Hässlichkeit und Verzweifelung so deutlich vorgeführt«


Trefflicher Schluß in einem Kommentar von Llarian zu jüngsten Ereignissen in »Zettels Raum«:
Es war schon ein lustiges Husarenstück, das die Thüringer AfD (ja, die Höcke-AfD) da zusammengebracht hat. Statt sich mit der ihr zugedachten Rolle am Katzentisch zufrieden zu geben, wählte man, scheinbar recht unerwartet, halt geschlossen den Kandidaten der FDP und -schwupps- war dieser dann Ministerpräsident von Thüringen. Der Coup war von A-Z gut geplant, er war unerwartet, er war angetäuscht (man stellte ja einen eigenen Kandidaten auf) und er war richtig zeitlich durchgeführt in genau dem Wahlgang, wo er Sinn machte. 
Auch die Diskussion dazu ist sehr lesenswert.

Kommentare:

FDominicus hat gesagt…

Ich bin mal so frei:
https://www.q-software-solutions.de/blog/2020/02/thueringen-und-wie-es-weitergehen-koennte/
https://www.q-software-solutions.de/blog/wp-admin/post.php?post=8554&action=edit

Und meine Vorschläge für Herrn Kemmerich:
Meine Vorschläge an Herrn Kemmerich.

1) Treten Sie nicht zurück
2) besetzen Sie die Ministerposten aus der FDP oder aus einfach nur Liberalen
3) Machen Sie so wenig wie möglichh
4) Warten Sie 4 oder so Jahre ab

Fertich

Begründungen :
zu 1) Da es RRG fordert und auch die CDU können Sie denen gerne den 🖕 zeigen
zu 2) Irgendwo schrieb mal einer Sie können die Minister ernennen. Ich hoffe, die müssen keiner Partei angehören
zu 3) Da brauchen Sie auch keine Mehrheiten und außerdem haben die Thüringer auch mal ein paar Jahre keine neuen Gesetze "verdient"
zu 4) Man kann immer noch hoffen, daß bis dahin die RRG und CDU den Bach runtergehen ;-)

Die Thüringer werden erkennen, daß weniger Politik in jedem Leben viel entspannender und wohlstandsfördender sein wird.

Wieder stolz auf Deutschland sein hat gesagt…

Ja, dieses grandiose Täuschungsmanover wird in der erhitzten Debatte viel zu wenig gewürdigt. Das war das Coolste, was man seit langem gesehen hat: ein vermeintlich "eigener Kandidat", der genau dazu dient, den Linken Sand in die Augen zu streuen, und der dann zum entscheidenden Wahlgang weiß, dass er seine Schldigkeit getan hat.
Das ist Politk at it's best!

Höcke hat die linksgrünen Träumer damit zur Kenntlichkeit entlarvt.

Le Penseur hat gesagt…

Cher "Wieder stolz auf Deutschland sein",

naja, war irgendwie recht gefinkelt — aber sooo cool auch wieder nicht! Da war bspw. der Coup von DDR-Stasi-Wolf, als er ein paar CDU-Abgeordnete beim Mißtrauensvotum gegen Brandt bestochen hatte, daß sie für Brandt stimmen, eindeutig "cooler" ...