Dienstag, 12. Februar 2019

»Vom Hakenkreuz zur Vaginaraute«


Manche lernen's halt nie — z.B. Lokalpolitruks in Templin...

Kommentare:

Ecki hat gesagt…

Keine Sorge.
Irgendwo in Sachsen wird man im Gegenzug ganz bestimmt jemand von den besorgten Bürgern zum Ehrebürger ernennen, die Frau Merkel seinerzeit, als sie dort zu Besuch kam, mit dem ehrenvollen Prädikat "Hau ab, du Fotze!" begrüßt haben.
Ich bin da zuversichtlich. Sachsen ist ganz anders als das rote Meckpomm.

Le Penseur hat gesagt…

Cher (chère?) "Ecki",

die entlarvende Unlogik Ihres Postings ist evident: geht es im Artikel um Kritik am liebedienerischen Anbiedern von Lokalpolitruks an den Führer (bzw. jetzt eben die Führerin) Deutschlands, so setzen Sie dazu den Kontrapunkt, indem Sie den Sachsen in — aus Ihrem Beispiel unschwer zu erschließen — pejorativer Weise zusinnen, nicht liebedienerische, sondern im Gegenteil höchst kritische Bürger durch Ehrenbürgerschaften auszuzeichnen. Was Sie aber offensichtlich zutiefst stört — und im Umkehrschluß bedeutet, daß Ihrer Meinung nach nur regierungskonforme Opportunisten eine solche Auszeichnung verdienen.

Nun ja — Sie überraschen uns nicht wirklich mit dieser Selbstoffenbarung! Ob Ihnen das auch bewußt war, bleibe dahingestellt ...