Samstag, 3. Dezember 2016

Ihre Stimme



... ist nicht die meine.


Kommentare:

'Österreicher, die hier schon länger leben' ... hat gesagt…

Allein vom Äußeren stehen diese Spaßwähler für eine recht anarchische Zukunft. Chaotisch. Kein Ziel habend. Keine Erfahrung habend. Keine Herrschaft akzeptierend. Demokratie .... gerade so. Keine Geschichte haben wollend.

Wie passt bei denen der v.d.Bellen-Greis eigentlich dazu?

'Austria' hat gesagt…

Sehr interessantes Interview mit einer ehem. Mitarbeiterin der Austria Presse Agentur (APA) !

www.youtube.com/Wochenblick.at_Interview_mit_Kornelia_Kirchweger_(exAPA)

Anonym hat gesagt…

Das ist "ihre" Stimme>
http://www.spiegel.de/politik/ausland/oesterreich-holocaust-ueberlebende-warnt-vor-rechtspopulismus-a-1124281.html

Arminius hat gesagt…

Herr Hofer scheint eine gute Werbeagentur verpflichtet zu haben ...

Redde legiones! hat gesagt…

Nicht gut genug zum Sieg. Schreihalserei statt zivilisierter Debatte ist - zumindest noch - nicht mehrheitsfahig.

Anonym hat gesagt…

Ich bin sprachlos. Und fühle mich ohnmächtig, wütend, verarscht. Wäre diese "Wahl" wirklich demokratisch verlaufen, wäre das Ergebnis mindestens spiegelverkehrt gewesen, wenn nicht viel klarer! Das schwartgrünrote Lügensystem des organisierten Volksverrats hat noch einmal gezeigt, was es zuwege bringt an Lug und Trug. Jetzt wackelt ein seniler schwerkranker mediokrer Greis in die Hofburg ein. It's a shame.

Aber freut euch nicht zu füh! Nächtes Jahr wird abgerechnet.

Le Penseur hat gesagt…

Cher "Redde legiones!",

wie das Ergebnis zeigt, ist linke Schreihalserei mit ängstlicher (und eigennütziger) Rückgratlosigkeit der (ehedem) bürgerlichen ÖVP durchaus noch immer mehrheitsfähig!

Deshalb wird nach den nächsten Nationalratswahlen auch eine gaaaanz große Koalition von SPÖVP+GrünInnen+PinkInnen mit zusammen 50+% gegen eine FPÖ-Opposition zusammenstehen (müssen), um die "Demokratie zu retten".

Sofern die bis dahin importierten "Legionäre" aus dem subsaharischen Afrika und dem Mittleren Osten eine Rettung der Demokratie noch zulassen werden.

Aber da können Sie dann ja nach Ihren Legionen rufen, die Sie offensichtlich im kurzsichtigen Scharmützel gegen den pöhsen Hofer bereits verheizt haben ...

Hingucker hat gesagt…

Hallo "Anonym", immerhin hat der "senile schwerkranke mediokre Greis" ausgereicht, den feschen juvenilen Hofer deutlich zu schlagen. Nicht auszudenken, wennn die Systemlinge statt dem Tattergreis jemand gebracht hätten, der jung ist und ausschaut wie Hofer...

Günter hat gesagt…

An diesem schwarzen Abend ist mir nach Max Liebermann: "Ich kann nicht so viel essen wie ich kotzen muss"...
Hofers Spindoctors haben einen granatendummen Fehler gemacht: den Nazi-Papa vom Almsascha zum Thema zu machen! Das war doch eine Steilvorlage für die rechtsnationalen, patriotisch gesinnten Leute im ländlichen Raum: wenn der grüne Opa einen Nazi als Papa hatte, dann kann er doch kein Schlechter sein! Entsprechend hat der Kerl auf dem Land mehr abgeräumt als im Mai. Zum K...

Le Penseur hat gesagt…

Cher "Hingucker",

immerhin hat der "senile schwerkranke mediokre Greis" ausgereicht, den feschen juvenilen Hofer deutlich zu schlagen.

nun, nicht ganz ... es brauchte dazu schon noch

1. die Phalanx der gesamten Systemmedien
2. den Schulterschluß aller Parteien außer der FPÖ (und den Resten des Teams Stronach)
3. diffamierende Werbespots eines Bau-Oligarchen

Zu Ihrer zweiten Bemerkung:

Nicht auszudenken, wennn die Systemlinge statt dem Tattergreis jemand gebracht hätten, der jung ist und ausschaut wie Hofer...

Tja, in der Tat nicht auszudenken! Nur: wo sollten die Systemlinge den bloß hernehmen? Die haben doch (vielleicht mit Ausnahme von Kurz) nur kleine, eierlose Sesselfurzer und verklemmt-verkniffene Quotzen mit eingebauter Spaßbremse anzubieten.

Le Penseur hat gesagt…

Cher Günter,

Ihre Theorie ist etwas weit an den Haaren herbeigezogen. Sie überschätzen die Zahl der "die rechtsnationalen, patriotisch gesinnten Leute im ländlichen Raum" gewaltig.

Auch die Wählerstromanalyse gibt für Ihre Theorie keine brauchbare Faktengrundlage.