Donnerstag, 8. Oktober 2015

Nicht die Kurven von hübschen Blondinen

... (die diesem Blog von hoch- & tiefkatholischer Seite den Ehrennamen »Bikini-Blogger« eintrugen) werden von LePenseur gezeigt, sondern auch andere Kurven — zugegebenermaßen weniger hübsche, wie z.B. diese hier:


Es handelt sich um die Entwicklung der Geldmenge M1 im (heutigen) Euro-Raum von 1980 bis heute. Die Annäherung dieser Kurve an die Hyperbel-Form ist durchaus bemerkenswert — und verheißt nichts Erfreuliches! Der Artikel, dem diese Graphik entnommen ist, gibt auch nur geringen Anlaß zur Erbauung:


   
 
 
Brussels Alters Capital Requirements to “Spur Lending”

Saints preserve us, the central planners in Brussels are giving birth to new inflationist ideas. Apparently the 2008 crisis wasn’t enough of a wake-up call. It should be clear by now even to the densest observers that a fractionally reserved banking system that flagrantly over-trades its capital is prone to collapse when the tide is going out. 2008 was really nothing but a brief reminder of this fact.
The political and bureaucratic classes will certainly never go back to sound money or free banking. The State’s paws will remain firmly embedded in the business of money, as the modern-day welfare/warfare states and the ever-growing hordes of cronies and zombies they have to keep well-fed have become utterly dependent on fiat money inflation. This will continue until the bitter end. New measures are now being designed to hasten its arrival.
(Hier weiterlesen)
In früheren Zeiten wurden Geldfälscher einfach hingerichtet. Manchmal möchte man meinen, daß die Todesstrafe für Zentralbanker nicht unangemessen wäre — sosehr LePenseur im allgemeinen dieser finalen Art von Strafe abhold ist! Denn manch Mörder, der aufgrund irgendwelcher Indizien und/oder Zeugenaussagen verurteilt wird, hat sich nur allzu oft nachträglich (und, Gott sei dank, bisweilen auch noch rechtzeitig!) als unschuldig herausgestellt.

Daß unsere Zentralbankster hingegen schon seit Jahr(zehnt)en gezielt, planvoll, geradezu gewerbs- und bandenmäßig Geldentwertung betreiben (und was ist das anderes als Geldfälschung?), bedarf nicht weiterer Beweise — es wird von ihnen noch im Brustton der Überzeugung als »Inflationsziel« in allen Medien verkündet! Das ist etwa so wie das Brüsten eines Tschekisten zu Stalins Zeiten, wie viele »bourgeoise Elemente« er schon der »sozialistischen Justiz« zugeführt habe ...

Die Zentralbankster haben schon gewußt, warum sie sich in den EZB- & ESM-Verträgen Straffreiheits-Klauseln ausbedungen haben. Nun — irgendwann werden ihnen diese ebensowenig helfen, wie einem KZ-Schergen die Berufung auf irgendwelche »Führer-Befehle«.

Der Weg von Frankfurt nach Nürnberg ist nicht so weit, wie manche denken. In Zeiten von Intercity und Helikopterflügen eigentlich nur ein Katzensprung. Es wäre bloß ein kleiner Schritt — aber ein großer Schritt für die Menschheit ...

Kommentare:

FDominicus hat gesagt…

Ich schreibe seit langem. Schauen Sie auf die Zentralbankbilanzen, wenn die explodieren ist es wirklich nicht mehr weit zur Pleite.

Und nein das hat ganz bestimmt nicht der Schuldenbezahlung durch neues Geld zu tund. Das "passiert" einfach nur so.

FDominicus hat gesagt…

Und heute finde ich dazu:
http://martin-schweiger.com/2015/10/14/aktueller-anlageueberblick-die-zentralbanken-der-welt-sitzen-in-der-falle/

Es ist klar die Zentralbanken finanzieren am Ende den Staat und das ist noch NIEMALS gut gegangen und es wird auch niemals gut gehen.

FDominicus hat gesagt…

"Die Zentralbankster haben schon gewußt, warum sie sich in den EZB- & ESM-Verträgen Straffreiheits-Klauseln ausbedungen haben. Nun — irgendwann werden ihnen diese ebensowenig helfen, wie einem KZ-Schergen die Berufung auf irgendwelche »Führer-Befehle«."

Glauben Sie nicht das diese Prozesse im Grund nur Schauprozesse waren? Wieviele Mitläufer sind denn ungeschoren davon gekommen? Von wegen "Ich habe doch nur Befehle befolgt".

Wer genau hat die Militäberen aus den USA verklagt und dafür recht bekommen von wegen der Atombombenabwürfe. Wer von den Alliierten ist für Flächenbombardierungenen bestraft worden?

Und Nürnberg war sicher kein Beispiel für Recht sondern es wurde ziemlich klar dargelegt wer das sagen hat.