Montag, 5. Oktober 2015

Na, haben die Politruks schön langsam Fracksausen?

Pegida: Ermittlung wg Bildung einer terroristischen Vereinigung
05.10.2015

Die Behörden gehen immer strikter gegen Pegida vor. Gegen einen Vorstand der Pegida in München besteht der Verdacht der Bildung einer terroristischen Vereinigung. Das hat das bayerische Innenministerium bestätigt.

Staatsanwaltschaft und Behörden gehen immer schärfer gegen Pegida vor. Nachdem letzte Woche von der Staatsanwaltschaft Dresden gegen Lutz Bachmann Anklage wegen Volksverhetzung erhoben wurde geht es jetzt noch einen Schritt weiter.

Der Generalbundesanwalt ermittelt gegen den Münchner Pegida Vorstand wegen des Verdachts der Bildung einer terroristischen Vereinigung. Das hat das bayerische Innenministerium bestätigt.
Es sind das die alten Stasi-Methoden, mit denen Honni, Mielke & Co. versuchten, ihre Kritiker mundtot zu machen. Im Unterschied zu damals sind heute die Leute freilich — dank Internet — informierter und nicht mehr so einfach zu »zersetzen«. Selbst — und gerade! —  im »Tal der Ahnungslosen« ist den Menschen klargeworden, daß nicht pöhse Neonazis versuchen, die brave Regierung zu bedrängen, sondern daß gesinnungslose Politgauner ihre Linie durchziehen wollen, egal, ob das den Bürgern nun paßt oder nicht. Ich wage die Prognose: sie werden damit nicht durchkommen. Nicht mehr. 

Mutti hat ein Ablaufdatum. Spätestens seit den letzten Auslassungen in bekannter Politbüro-Manier ...

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

https://www.facebook.com/photo.php?fbid=1019646461402376&set=p.1019646461402376&type=1

FritzLiberal

FDominicus hat gesagt…

Sie bleiben immer Optimist. Nach meinen dafürhalten kann unsere Führerin noch eine Weile weitermachen. Ich meine die DDR hat auch Ihre eigene Pleite um ein paar Jahrzehnte überlebt wenn mal irgendwann der Spruch kommt von Deutschland und Ewigkeit oder wenigstens 1000 Jahre genau dann darf man anfangen zu wetten wie lang 1000 Jahre oder "immer" diesmal sind.