Montag, 2. Mai 2016

»Hau' ab!« aus Zwickau

oder:  a certain taste of Mielke ...


... es gibt halt zu wenig

WILLKOMMENSKULTUR

im Freistaat Sachsen!


----------------------------------------------


P.S.: ob das Maasmännchen auch alle geliebt hat, dort in Zwickau ...?

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

"Ceausescu moment", nennen das die Angelsachsen.

FritzLiberal

Anonym hat gesagt…

Weil wir grade von lästigen Linken reden - sehr interessant, was Andreas Unterberger da - leicht verklausuliert, aber doch ziemlich deutlich - über van der Bellen schreibt:

http://www.orf-watch.at/Debatte/2016/05/durchhalteparolen-im-fhrerbunker

"Sie [die ORF-Redakteure, Anm.] filtern aus dem Filmmaterial alle jene Sequenzen heraus, die zeigen könnten, dass – ich sage es höflich – der Alterungs- und Verlangsamungsprozess bei Alexander van der Bellen schon überraschend weit fortgeschritten ist. Weiter als bei den anderen (nun ausgeschiedenen) alten Kandidaten. Und viel weiter als zu jenen Zeiten, da man Van der Bellen zuletzt in der Politik gesehen hat, also vor fünf Jahren."

Hmmm - da fällt mir der bösartige Spruch ein (ist nicht von mir, aber trotzdem gut): "Eine Langspielplatte sollte er sich nicht mehr kaufen."

FritzLiberal

Fragolin hat gesagt…

Ein neues Schmankerl der Wahrheitsberichterstattung: Unter der Überschrift des dramatisch steigenden Rechtesextremismus wird ein Hassplakat gezeigt - von den ultralinken Akademikerball-Randalierern:
http://www.gmx.at/magazine/politik/verfassungsschutzbericht-2015-rechtsextremismus-dramatisch-31532660
Die merken nicht einmal mehr, wei sie den angeblich "Rechten" die Wähler in die Arme treiben!