Freitag, 20. Mai 2016

»Juncker warnt Österreich: Mit FPÖ ist kein Dialog möglich«

... läßt der Säufer & Lügner aus Luxemburg (und derzeit Brüsseler Oberindianer) den Österreichern ausrichten. Was also werden die Ösis also jetzt tun?


Hacken zusammenklappen und 
»Juncker befiehl,  wir folgen!«
 bellen


oder aber


den Mittelfinger zeigen und 
»Geh' scheißen, Arschloch!« 
denken

???


Am Sonntag um 18 Uhr werden wir's wissen. Und auch Herr Juncker (falls er nicht zu besoffen ist) ...


Kommentare:

Fragolin hat gesagt…

Warum nur denken? Bei uns gibts ja keinen Paragraph 103 ;-)
Meine Überzeugung ist: mit Juncker ist kein Dialog möglich, weil dieser heruntergekommene Großkotz überhaupt nicht in der Lage ist, zwischen seinen narzisstischen Monologen so etwas wie die Meinung anderer Leute überhaupt wahrzunehmen. Zum Glück ist ein Dialog mit diesem selbstverliebten Vollpfosten auch überhaupt nicht notwendig, weil Seine Hochwohlgesoffene Bedeutungslosigkeit zwar permanent etwas zu lallen, aber im Prinzip überhaupt nichts zu melden hat.
Die größte Angst der Brüsseler Entsorgungselite ist nämlich, dass Nationalstaaten ihnen genau jene Bedeutung zugestehen, die sie haben, nämlich gar keine. Stell dir vor es ist EU und keinen interessiert's. Jeder macht einfach was er will, egal was die zwei versoffenen Oberkasper darüber ausrülpsen. Schickt's ihnen eine Kiste Sandgrube 13 und ein herzliches Prost im Ausgedinge für abgewrackte Existenzen. In Luxemburg und Deutschland gibt's derweil Leute, die einen Schampus darauf köpfen, dass Gestalten wie Juncker und Schulz nie wieder einen Fuß in die nationale Politik setzen.
(X) Hofer und ein seliges Prost nach Brüssel, wo den Alkis der Schluckauf den Abend versaut...

FDominicus hat gesagt…

Einem Grünen würde ich freiwillig meine Stimme nur geben wenn er sagt "wir machen die Partei die Grünen dicht" und entsprechende einklagbare Verträge das auch bestätigen würden.

Laurentius Rhenanius hat gesagt…

Ja, wenns unser guter Freund Junckers so lieb erklärt, dann ist ja alles klar.
Der Mann ist reif für die Klinik! Folgen des andauernden Alkoholabusus oder schlichtweg Größenwahn.