Samstag, 20. Juni 2020

Es wäre übertrieben zu sagen, sie hätte wie ein Kamel gesoffen


... denn sie hat in jenem Kamel, dem weitberühmten »Schwazen Kameel« in Wiens Innenstadt, zwar nicht nur ein Bierlein gezischt, sondern vielmehr: Bierlein hat vermutlich ein paar Schampusse zuviel gegurgelt, und stieg dann, ganz geeichte Partyheldin, ins Automobil, um sich – leicht besäuselt – ins traute Heim in Wiens promineter Cottags-Lage, nach Döbling, zu begeben.

Doch leider stand da unterwegs einer von der wachsamen Polizei (oder zwei?) — und ließ sich von betörenden Schlangenlinien (?) zu einer kleinen Blas-Aufforderung verleiten. Na, 0,9 Promille — was ist das schon für eine ehemalige Bundeskanzlerin und Höchstgerichtspräsidentin. Weit unter der 4%-Hürde, und damit demokratisch doch eine quantité négligeable!

Aber jetzt ist »der Fetz'n«*) weg, wie der Wiener sagt (nicht zu verwechseln mit »der Deckel« — auch dieser zwar ein Ausweis, aber für Tüchtigkeit auf ganz anderem Gebiet, auf welchem besagte Dame ja dem Vernehmen nach ... ... ach, lassen wir das lieber, das wird ein zu weites Feld, Louise ...)

Bei oe24 kann man sich ein kitzekleines Bisserl augezwinkernder Häme nicht verkneifen:


Wenn Gerald Grosz seinerzeit, als Bierlein den Talar einer VfGH-Präsidentin mit dem Chefsessel in der »Expertenregierung« tauschte, davon sprach, daß bei dieser Regierung Hopfen und Malz verloren sei, mochte erschon recht haben. Daß man ins Schwarze Kameel freilich kaum geht, um ein Bierlein zu zischen, wird er wohl wissen. Dort geht's um Champagner — feinste Sorten, versteht sich! Mit Trüffel, Beinschinken und viiiiel Prominenz (und was sich dafür hält) ...

Prost! Mahlzeit! Bis zum Abwinken hipp und in! Bis zu der ernüchternden Frage: »Darf ich Ihren Führerschein und die Fahrzeugpapiere sehen?« Wie schon Schiller textete: »Der Wahn ist kurz, die Reu' ist lang«. Denn wochenlang Taxifahrten mit maskiertem Taxler (da könnte sich ja glatt das Faymännchen darunter verstecken!) ist nicht das wahre ...

-----


*) für Piefkes: »der Lappen«

Kommentare:

Rizzo Chuenringe hat gesagt…

Wird wohl presto einen Ersatz-Fetz'n geben für die Ersatz-Kanzlerin.

Michael hat gesagt…

Ich habe jede Zeile dieser Nachricht - auch die Ihre, sehr von mir geschätzter Penseur - mit wahrem Genuß, gelesen!

MfG Michael!

Arminius hat gesagt…

Ich schlage die Dame für den Käßmann-Orden vor.

Fragolin hat gesagt…

Zu einem ganz anderen Bierlein, nämlich dem des FPÖ-Hinterbänklers Hirschmann, das wochenlang zum Empörungstaumel der Corona-Party-besoffenen Hysteriker führte, hat die Justiz jetzt auch ein Machtwort gesprochen. Es lautet sinngemäß: "Prost!"
Außer Spesen (für den Anwalt) nichts gewesen.
MfG Fragolin

Anonym hat gesagt…

Beim Verkehrspsychologen sind Diminutiva (Bierchen, Schnäpschen usw.) nicht zu empfehlen, sondern tödlich ...