Dienstag, 21. Februar 2017

Wir werden auf euch schießen

von Fragolin



Ja, so reden NATO-„Partner“ miteinander, wie die „Junge Welt“ berichtet.
Ich gestehe ehrlich, dass ich eigentlich vermutet habe, die Griechen würden einknicken und die nach dem „Putsch“ nach Griechenland geflohenen türkischen Soldaten wieder zurück ausliefern, weil jeder weiß, dass die Rache des beleidigten osmanischen Sultans sie sonst auf ewig verfolgen würde. Doch die Griechen verweigern die Auslieferung mit Hinweis auf die politische Situation in der Türkei und Zweifeln an fairen Verfahren.

Und so eskaliert der Streit und die Türkei beginnt bewusste militärische Provokationen gegen Griechenland. Man fordert wieder zwei unbewohnte Felsbrocken (Kardak) in der Ägäis und will sie sich mit Militärgewalt holen.

»Ich warne Griechenland«, twitterte der Abgeordnete der türkischen Regierungspartei AKP, Hüseyin Kocabiyik, am Mittwoch. »Spielt nicht das Kardak-Spiel mit uns. Wir werden auf euch schießen.«

Das ist die Sprache des NATO-Partners und EU-Beitrittskandidaten Türkei. Diesem Land zahlt die EU im Rahmen ihrer Hilfsprogramme gerade die Ausbildung neuer erdogantreuer Richter, da er die anderen ja zu tausenden aus dem Amt geschossen und teilweise eingekerkert hat. Richtig gelesen: Der putzt die Opposition weg und wir bezahlen ihm auch noch die Ausbildung seiner neuen Getreuen in den frei werdenden Ämtern. Und bieten weiterhin untertänigst den Beitritt der EU zum Neuosmanischen Reich an. Scheint besser zu sein, sonst holt er sie sich scheinbar militärisch..

Warum man etwas in einer linksextremen Kommunistenzeitung darüber lesen muss und im Mainstream sonst dröhnende Stile herrscht, wenn immerhin ein handfester Konflikt mit Kriegspotenzial direkt an der EU-Grenze eskaliert, verschließt sich mir. Da braut sich etwas zusammen, was höchstes Kriegspotenzial hat, und bei uns wird darüber diskutiert, ob man das kritisieren darf, wenn offizielle Würdenträger des Erdogan-Regimes hier Jubelveranstaltungen für ihren Großsultan veranstalten.

Kommentare:

Gerd Franken hat gesagt…

Da kommt die geplante Finanzspritze für Griechenland hoffentlich noch zur rechten Zeit. Damit sie zurück schießen können.

Anonym hat gesagt…

Nanu, die AfDler begeistern sich für Finanzspritzen für die hellenischen Versager und Nichtsnutze???

Le Penseur hat gesagt…

@Anonym:

Jemandem erklären zu müssen, was ironisch und was ernst gemeint ist, ist mühsam.

Es einem offensichtlichen Troll erklären zu müssen, ist doppelt mühsam.

In Zukunft werden solche Trollereien einfach nicht mehr freigeschaltet.

Capito?