Samstag, 11. Februar 2017

Was ist der Unterschied zwischen unseren "Demokraten" und den Nazis?

Polizei ermittelt nach Todesdrohungen wegen AfD-Parteitag

Der für den 22. April geplante AfD-Bundesparteitag im Kölner Maritim-Hotel sorgt für immer mehr Aufregung. Weil Hotel-Mitarbeiter sogar von AfD-Gegnern mit dem Tode bedroht wurden, falls sie an dem Tag arbeiten, hat die Polizei nach Angaben eines Sprechers die Ermittlungen aufgenommen. Der Betriebsrat des Hotels sah sich zudem zu einem Appell genötigt.

"Seitdem der Termin öffentlich wurde, sieht sich die Belegschaft des Hotels Bedrohungen und Anfeindungen ausgesetzt", heißt es in dem Papier, das unserer Redaktion vorliegt. Und weiter: "Die Dimension der Bedrohungen und Diffamierungen durch soziale Medien und anonyme Anrufer ist jedoch nicht akzeptabel. Unsere Kolleginnen und Kollegen werden während ihrer Arbeitszeit im Hotel mit dem Tode bedroht. Uns wird gesagt, dass wir auf keinen Fall an diesen beiden Tagen arbeiten sollten, weil der ganze Bau brennen wird'."
Eigentlich keiner. Jedenfalls kein nennenswerter.


Keine Kommentare: