Samstag, 21. Januar 2012

Reich rechnen

So lautet die Devise der 30 »systemrelevanten« europäischen Banken. Da wird die für die bessere Krisenresistenz geforderte Eigenkapitalerhöhung durch bilanzielle Tricks und Drehs vorgetäuscht — denn in Wahrheit sind die Institute keinen müden Cent reicher, wenn sie etwa das Modell A zur Risikoberechnung von Aktiven durch das ergebnisfreundlichere Modell B ersetzen.

Irgendwie erinnert das an den alten Witz vom Grafen Bobby, der Graf Rudi, seinem alten Freund, im Gespräch gesteht, wie entsetzlich peinlich es ihm doch sei, als erwachsener Mann noch immer jede Nacht ins Bett zu nässen. Graf Rudi empfiehlt zur Lösung dieses delikaten Problems eine Psychotherapie bei Professor Sigmund Freud. Bei einem Treffen einige Wochen später fragt Rudi diskret, wie Bobby mit diesem Prof. Freud zufrieden sei. Graf Bobby ist voll des Lobes: »Freud ist ein großartiger Mann, ein wirklicher Wundertäter!« Graf Rudi ist erleichtert: »Na, das freut mich aber, daß Du jetzt nicht mehr ins Bett ...« Unterbricht ihn Bobby: »Nein, so ist das nicht! Ich mache natürlich noch immer ins Bett — aber es stört mich halt nicht mehr!«

1 Kommentar:

Friedrich hat gesagt…

Das HGB hat gute Ansätze. Aber nun jetzt gibt es was "Besseres" fair value. Ich muß nur noch herausfinden was mit dem fair gemeint sein könnte ;-(