Mittwoch, 5. November 2014

Neuigkeiten von der Religion des Friedens XII

... erfreuen stets das Herz aller Multikultifans, die kultursensibel mit den Eigenarten der rechtgeleiteten Gläubigen umgehen:

Pakistan: Christen wegen Koran-Schändung totgeprügelt

Wütende Muslime verbrannten ein Ehepaar in Ziegelofen weil es einen Akt der "Entweihung des heiligen Korans" gegeben haben, berichtet die Polizei.
 (DiePresse.com)
Weil sie den Koran geschändet haben sollen, sind zwei Christen in Pakistan von wütenden Muslimen zu Tode geprügelt und verbrannt worden. Die Polizei erklärte am Dienstag, dass es in der östlichen Ortschaft Kot Radha Kishan am Vortag einen Akt der "Entweihung des heiligen Koran" gegeben habe. Einen Tag später sei das Ehepaar erschlagen und seine Leichen in einem Ziegelofen verbrannt worden.


Wenn man einmal alle Theologie 
und Religionsgeschichte beiseite lässt und 
nur den Urtext betrachtet, lautet 
das Ergebnis: 
Der Koran ist kein genauso gewalttätiges 
und dummes Buch wie die Bibel. 
Er ist gewalttätiger und in fast 
jeder Hinsicht dümmer. 


Vielleicht könnte man diesen Erkenntnisfortschritt den muselmanischen Halbaffen in Pakistan auch  mal vermitteln ...
 

Kommentare:

Arminius hat gesagt…

Das hat alles nichts mit dem Islam zu tun.

MfG
Gutmensch

Arminius hat gesagt…

Auch dieser Teil des Welthandels hat nichts mit dem Islam zu tun.

Glauben Sie mir!
Gutmensch

Nescio hat gesagt…

Gewalttätiger als das sog. Alte Testament ist der Koran nicht. Im Gegentum.
Überhaupt, wenn man Altes und Neues unbefangen liest, würde man nicht auf die Idee kommen, in beiden sei von demselben Gott die Rede.