Mittwoch, 26. November 2014

Honi soit qui mal y pense ...




 Zwei selbstmurmelnd in keinerlei wie immer geartetem Zusdammenhang stehende Meldungen über Frankreich tickerten heute ins Mediversum:

Mistral-Deal: Hollande setzt Kriegsschiff-Lieferung an Russland aus

Der französische Präsident Francois Hollande hat die Auslieferung des ersten der beiden Kriegsschiffe, die in Saint-Nazaire für Russland gebaut werden, wegen der Ukraine-Krise bis auf weiteres ausgesetzt. Dies teilte der Élysée-Palast am Dienstag mit.

„Der Präsident der Republik denkt, dass die Übergabe der ersten Mistral an Russland wegen der aktuellen Situation im Osten der Ukraine noch immer nicht möglich ist“, hieß es. Aus diesem Grund habe der Präsident die Auslieferung bis auf weiteres ausgesetzt.
(Hier weiterlesen)

und:

Wegen Terror-Gefahr


Frankreich soll zwei AKWs abschalten

Paris – Die Umweltorganisation Greenpeace hat wegen Terrorgefahr eine vorübergehende Abschaltung der französischen Atomkraftwerke in Cattenom und Fessenheim gefordert. Hintergrund ist eine Serie von rund 30 ungeklärten Flügen über Nuklearanlagen.

«Die überalterten Atomanlagen müssen abgeschaltet werden, bis die Hintergründe der Drohnenüberflüge geklärt sind», heisst es in einer Mitteilung vom Dienstag. «Die Anlagen sind absolut unzureichend gegen Angriffe gesichert», kritisierte Greenpeace-Atomexperte Heinz Smital.

Eine aktuelle Studie belege die ernsthafte Gefährdung der Sicherheit in Frankreich, Deutschland und anderen europäischen Ländern. Die französischen Nuklearanlagen sind auf 19 Standorte verteilt. In den vergangenen Wochen wurden dort rund 30 unbemannte Drohnen gesichtet.
Es ist natürlich keineswegs so, daß man in einem Transatlantik-Fernruf Hollande gesagt hat: »Wenn du wirklich die zwei Schiffe vertragsgemäß an Rußland lieferst, dann bomben wir dir halt zwei alte Reaktoren in die Luft — und dann haste halt ein Problem, wenn ein paar Zig-Tausend von deinen Froschfressern ex gehen!«, aber nicht doch! Absit longe! ... ... Denn das geht doch auch viel eleganter.

Da läßt man die »Zivilgesellschaft« und »NGOs« besorgt sein, was passieren könnte, wenn da — bei diesen unaufgeklärten Drohnenflügen — Gott behüte was geschehen könnte. Argumente halt, denen sich ein verantwortungsvoller Staatsmann wie Hollande einfach nicht verließen kann ...

Kommentare:

quer hat gesagt…

Mich tät's nicht wundern, wenn diese Drohnen etwa von Grünpiss gesteuert werden. Und wieso kommt niemand auf den Gedanken diese möglicherweise reale Bedrohung abzuschießen???

Le Penseur hat gesagt…

wieso kommt niemand auf den Gedanken diese möglicherweise reale Bedrohung abzuschießen?

Tja, cher quer,

... wie soll man das jetzt ausdrücken ... möglicherweise so: vielleicht scheuen sich französische Regierungsstellen, das Geheimdiensteigentum eines verbündeten Staates zu beschädigen ...?