Sonntag, 7. September 2014

666 666

Soeben habe ich auf den LePenseur-Blog geklickt — und was sieht mein fassungsloses Auge ...?


Könnte uns ein Mathematiker verraten, wie groß die Wahrscheinlichkeit ist, daß der Blogbetreiber eines derart satantischen Blogs exakt in dem Augenblick anklickt, in dem er sein 666 666. Besucher ist?

Jedenfalls: Dank an die vielen Leser! Es wird weitergemacht ...

Kommentare:

Die Anmerkung hat gesagt…

Anzahl der gültigen / Anzahl der möglichen Versuche

gültig: alle Aufrufe durch LePenseur
möglich: 666.666

Angenommen, LePenseur hat seine Seite 10.000 mal selbst aufgerufen, dann wäre das ungefähr 1,5%, also verdammt hoch.

eulenfurz hat gesagt…

Ja, das wäre auch Inhalt dieses Kommentars: Abhängig davon, wie oft der Blogbetreiber seinen eigenen Blog aufruft. Macht er das bei 300 anderen Besuchern 150mal am Tage, stehen die Chancen zu einem Drittel.

Le Penseur hat gesagt…

@Die Anmerkung:

Hier begehen Sie einen typischen Mathematikerfehler. Nicht die Zahl der möglichen Aufrufe der letzten Jahre (eben: 666.666) ist entscheidend, sondern die durchschnittliche Zahl der Aufrufe pro Tag insgesamt (Durchschnitt aus den letzten Tagen) dividiert durch die surchschnittliche Zahl der Eigenaufrufe pro Tag (Durschnitt der letzten Tage). Wobei die "letzten Tage" wieder durch die in letzter Zeit erzielten Aufruf-Maxima eingegrenzt werden.

Realistisches Beispiel: durchschnittliche Aufrufe/Tag in den letzten Tagen bspw. 666, Höchstzahl der Aufrufe/Tag in letzter Zeit: ca. 1300.

Somit ist klar, daß jeder Aufruf, der vor einem Zählerstand 665.366 stattfand, eigentlich irrelevant ist. Man kann natürlich argumentieren, daß der Höchststand ja auch überschritten werden kann, also lassen wir einmal die Annahme (die schon an der Grenze zur Unplausibilität angesiedelt ist) zu, daß vielleicht ein Artikel sensationell einschlägt und zu einem Mege-Aufrufsergebnis von 6000 Zugriffen führt. Auch dann ist jedenfalls klar, daß jeder Aufruf vor 660.666 irrelevant für die Wahrscheinlichkeit ist, daß der Blogbetreiber gerade die Zugriffszahl 666.666 "erwischt".

6000 : 666 = 9 Tage (fast exakt)
Wenn ich jetzt bspw. in den letzten 9 Tagen im Durchschnitt täglich 6 mal zugegriffen hätte (also 54 mal in den letzten neun Tage), dann ist die Wahrscheinlichkeit 54/6000, oder 0,9%.

Schön — aber leider noch immer falsch, denn bei Google gibt es das Feature: "eigene Zugriffe nicht mitzählen", das ich selbstmurmelnd aktiviert habe (denn meine eigenen Zugriffe interessieren mich ja nicht so wirklich!). Also ist die Wahrscheinlichkeit, daß ich durch einen Eigen-Zugriff (Der ja nicht mitgezählt wird) zufällig auf einen Fremdzugriff mit der Zahl 666.666 kommen, wie groß ...?

Mathematiker vor!