Montag, 7. September 2020

Aber NATÜRLICH ist das nur ein pöhse Verschwörungstheorie ...


Kein Krieg, kein Kampf, keine Restriktionen ohne ökonomische Sinnhaftigkeit: dies lernt man in jeder Offiziersausbildung. 

Daher muss die Frage legitim sein: welchen ökonomischen Zweck haben die Corona-Hysterie und die Abschaffung der westlichen, freiheitlichen Verfassungsordnungen zu erfüllen?

Seit 2010, dem Jahr der Explosion der Euro-Krise aufgrund einer völlig falschen Währungsunion, haben die EU und die EZB ein einziges monetär-politisches Ziel: das Anheizen der Inflation. Ziel der Ver-Inflationierung des EURO ist die defakto Enteignung der Sparer und der Geld-Vermögenden, mit dem gleichzeitigen Ziel der damit verbundenen Entwertung der völlig unbezahlbaren Staats- und Bankenschulden der Euro-Länder. 
(Hier weiterlesen)

Wir werden ja sehen, ob sich diese angebliche Verschwörungstheorie nicht bald als höchst effektiv umgesetzte Verschwörungspraxis entpuppt. Es wäre ja fürwahr nicht das erste Mal ...



Kommentare:

Alexandra hat gesagt…

werter Le Penseur,

genau über dieses Thema hatte ich bei verlorengegangen Kommentar geschrieben...

"The Great Reset" beschlossen im Januar 2020, nachzulesen auf der offiziellen Seite des Weltwirtschaftsforums in Davos... da gehen ihnen die Augen über....

und dann lesen sie mal sie mal auf Achse den Artikel ...... eher China als Schweden

https://www.achgut.com/artikel/eher_china_als_schweden_so_tickt_die_corona_internationale

und was sagt der ehemalige Finanzminister Deutschlands ein gewisser Herr Schäuble:

https://www.sueddeutsche.de/gesundheit/gesundheit-berlin-schaeuble-corona-krise-weltweit-zu-neustart-nutzen-dpa.urn-newsml-dpa-com-20090101-200626-99-570017

Corona als Beschäftigungstherapie um andere politische Vorgänge zu verschleiern

Dazu gehört auch ein neuer EU -Migrationspakt mit Bürgerbefragung über den nur offenbar "vergessen" wurde ausführlich zu berichten .....kein Wunder wo uns Corona doch alle in Atem hält.(übrigens die Frist zu dieser Befragung ist vor gut einer Woche abgelaufen.)

das war mal ein kleiner Auszug von Informationen die ich vor einer Woche geschickt habe (ich schicke noch 2 weitere WICHTIGE Links nach)

mlg Alexandra


Alexandra hat gesagt…

Werter Le Penseur,

Ich verfüge nicht über das notwendige Hintergrundwissen um genau zu beschreiben was oder zu welchem Zweck Corona existiert, aber wenn sie eine halbe Stunde Zeit haben, lesen sie sich bitte folgende 2 Links durch und vielleicht können sie mir ja verraten zu welchen Schlussfolgerungen sie gelangen.


Bei Ortner- Oneline folgender Link (ich verstehe von Wirtschaft recht wenig, aber sogar ich habe verstanden worum es im großen und ganzen geht, wenngleich auch mit bescheidenen Grundwissen, - Geschäftsleute oder Anwälte tun sich da leichter)

https://www.misesde.org/2020/08/ohne-bail-out-system-crash-mit-ihm-die-knechtschaft/

ein Leserbrief, geschrieben von "La Liberta" zielt in eine ähnliche Richtung

https://alexandrabader.wordpress.com/2020/08/31/corona-was-ist-der-plan-hinter-der-plandemie/comment-page-1/#comment-34261

dieser Leserkommentar wurde aus dem italienischen übersetzt

der Originaltext aus Italien hier: (kann mit Google ins deutsche übersetzt werden)

https://andreacecchi.substack.com/p/il-virus-giusto-al-momento-giusto?fbclid=IwAR1ZlF0CU55vo4QR-sQM0AzxbFciz7E0f-88mWTMF15LDjhz3JrGiTAYAkw

Ich habe als Kind folgenden Satz gelernt:

"Spare in der Zeit, dann hast du in der Not"..... ein einfacher und einleuchtender Satz......


.....da gibt es einen weltweiten Lockdown, die Wirtschaft wird an die Wand gefahren, die Lebensmittelpreise steigen und plötzlich "regnet" es Geld vom Himmel...die Gelddruckermaschinen laufen auf Hochtouren.

Ist der Geldmarkt überhitzt?...Wurde aus dem Börsenkrach von 2008 nichts gelernt (Stichwort: Derivate) und tragen wir jetzt die Folgen dafür?


Nach allem was ich in den letzten Wochen gelesen habe, ergibt sich mir die Schlussfolgerung, das nämlich diese Coronaepidemie instrumentalisiert wurde um die wahren Gründe zu verschleiern und deswegen ist es auch kein Wunder, dass alle "Andersdenkenden" mit Vehemenz zum Schweigen gebracht werden und eine offene Diskussion, Pro und Contra, zum Thema Corona mit allen Mitteln bekämpft wird.

mit lieben Grüßen Alexandra

Benedikt Weber hat gesagt…

"Es wäre ja fürwahr nicht das erste Mal" - darf man fragen, cher Penseur, welches den die bisherigen Mal waren, wo sich in Ihrer Sicht "pöhse Verschwörungstheorien" als real und berechtigt erwiesen haben. Sie haben schon vor Jahren mal hier geschrieben, viele sog. Verschwörungatheorien würden sich im Lauf der Zeit als wahr erweisen.

Aber welche?? Mir fällt keine ein. Weder wurde bis heute erwiesen, dass es die Mondlandung nie gegeben hat, noch dass der "11.September" vom CIA verübt wurde, noch dass Soros, Gates und Hillary Clinton die Kinder rechter Familien unter der Erde festhalten und foltern würden, noch dass Impfungen und G5 das Werk derselben und anderer jüdischer "Eliten" seien.

Wenn Sie dieses alles und noch viel mehr beweisen können, zieht die Welt den Hut vor ihnen.

Le Penseur hat gesagt…

Cher Benedikt Weber,

nun, Mme. Alexandra hat ja schon ein paar Anhaltspunkte geliefert, die Sie eingeladen sind, selbst nachzulesen.

Was frühere angebliche Verschwörungstheorien betrifft — na, wo wollen S' denn anfangen?

Vielleicht bei der Lusitania, deren Versnekung im 1. WK wegen natürlich nie-nie-nie damit neutralitätswidrig transportierter Waffen so eine ruchlose Untat der pöhsen Deutschen war, daß die USA einfach gezwungen waren, in den 1. Weltkrieg einzutreten?

Bitteschön: http://www.dailymail.co.uk/news/article-1098904/Secret-Lusitania-Arms-challenges-Allied-claims-solely-passenger-ship.html

Sie können auch hier weitere Details nachlesen ...

Und was haben wir uns in den 60er-Jahren nicht alle darüber entrüstet, als ruchlose Nordvietnamesen den armen US-Zerstörer Maddox zerstörten, und pöhse Verschwörungstheoretiker das einfach nicht und nicht glauben wollten ...

... und es war dann auch eine dreiste Lüge (gibt mittlerweile sogar DiePresse zu).

Und die pöhsen Verschwörungstheoretiker, die die Legende von den auf England & Co. gerichteten Massenvernichtungswaffen des pöhsen Herrn Saddam Hussein nicht schlucken wollten ... tja, die wurden leider auch bestätigt. Es gab die für die Kriegsführung vorgeschobenen Massenvernichtungswaffen nie. Solange man auch danach suchte ...

Wollen Sie noch weitere nachlesen? Ach was, Sie wissen das doch alles eh längst — rutschen Sie mir doch den Buckel runter mit Ihrer bezahlten Trollerei!

Benedikt Weber hat gesagt…

Im Unterschied zu Ihnen hat kein ernstzunehmender Mensch jemals behauptet, das Massenvernichtungsmittel-Narrativ des Saddam Hussein oder der Maddox-Zerstörer seien Verschwörungstheorien, sondern es wurde mit der Zeit hieb- und stichfest nachgewiesen, dass das plumpe konstruierte Lügen der US-Administrationen waren.
(Ebenso verlogen wie auf der anderen Seite des Eisernen Vorhanges die angeblichen "Hilferufe" der Ungarn 1956 oder der Tschechen 1968, oder der Krim-Bevölkerung 2015).

Wohingegen Sie auch in Ihrer Antwort die Belege schuldig bleiben, dass es keine Mondlandung gab und der CIA "9/11" durchgeführt hat, und dass Gates und Clinton Kinder foltern etc.pp.

Le Penseur hat gesagt…

Cher Benedikt Weber,

Im Unterschied zu Ihnen hat kein ernstzunehmender Mensch jemals behauptet, das Massenvernichtungsmittel-Narrativ des Saddam Hussein oder der Maddox-Zerstörer seien Verschwörungstheorien

O doch! Während des Golfkriegs wurden uns doch sogar vom damaligen Chef der US-Kräfte "Satellitenbilder" gezeigt und alle Einwände dagegen als dumme Verschwörungstheorien vom Tisch gewischt. Und Tony Blair (nehmen Sie den etwa nicht ernst, Sie Schlingel?!) tat eifrig mit und verkündete im Unterhaus denselben Schwachsinn (erst viel später rückte er mit der Wahrheit heraus). Und weil die verschwörungstheoretischen Franzmänner damals nicht mitmachen wollten, wurden zur Strafe die french fries in freedom fries umbenannt.

Alles tatsächlich schon vergessen? Oder bloß verdrängt ...?

Und zur Tonkin-Affäre: wenn Sie 1964 im Kongreß von einem bloßen "Maddox-Narrativ" gesprochen hätten — was glauben Sie, als was man Sie bezeichnet hätte?

... die Belege schuldig bleiben, dass es keine Mondlandung gab und der CIA "9/11" durchgeführt hat, und dass Gates und Clinton Kinder foltern etc.pp.

Sie zaubern irgendwelche Theorien aus dem Hut und erwarten jetzt von mir, daß ich dazu "Belege" beibringe? — aber sonst geht's Ihnen noch gut! Ich mache Ihnen einen Gegenvorschlag: bringen Sie doch den Beweis (nicht bloß so eine plausible Vermutung oder bloße Glaubhaftsmachung — nein, einen Beweis! Denn exakt das verlangen Sie ja auch von mir), daß der CIA nicht und daß Gates und Clinton nicht etc. — und dann reden wir weiter.

Ach, das wollen Sie nicht? Das sei nicht zumutbar? Tja, dann werden Sie sich auch bezüglich meiner Antwort gedulden müssen — so sorry ...

Kreuzweis hat gesagt…

Lieber Benedikt Weber!

Darf auch ich Sie etwas als Troll bezeichnen?
Wer heute im Internetzeitalter die hervorragenden Argumente der "9/11"- und Mondlandungs-"Leugner" gefunden hat, ist desinteressiert, dumm oder Fanatiker. Quartum non datur!

Die Frechheit bei der Argumentation von Leuten Ihres Schlages liegt darin, die Zweifler sollten Beweise liefern. Daß die staatlichen Autoritäten außer ihren Behauptungen auch Beweise liefern sollten, kommt Ihnen aber nicht in den Sinn!
Bei "9/11" und der Mondlandung hat die US-Regierung Beweise zu liefern. Punkt!

Spätestens mit dem LRO (Was das ist? Nix für Faule!) könnte die NASA Beweise liefern. Tut sie aber nicht. Witzigerweise lieferte der LRO für Lunochod-2 der Sovjets recht gute Beweise, nicht jedoch für Apollo.

Bei "9/11" wurden außer Filmchen und Behauptungen schlichtweg keine Beweise für die Täterschaft geliefert - außer für die Dummen und die Doofen. Dagegen wurde systematische Beweismittelvernichtung betrieben.

Was also wollen Sie hier, außer etwas rumzutrollen???

Kreuzweis hat gesagt…

Lieber Le Penseur!

Es wäre schön gewesen, wenn Sie mein von bösen Mächten verschlucktes "nicht" bei der Sichtungslektüre eingefügt hätten ... :-)

Aus gegebenem Allaß läuft auf NuoViso.TV eine Live-Sendung zu den fehlenden Beweisen für "9/11":
www.youtube.com/watch?v=1Uqlc7k-G1k

Die dürfte nach der Aussendung auch zum Download zur Verfügung stehen.
Es muß also niemand bezüglich der Verschwörungstheoretikerargumente dumm sterben ...

Le Penseur hat gesagt…

Cher Kreuzweis,

Es wäre schön gewesen, wenn Sie mein von bösen Mächten verschlucktes "nicht" bei der Sichtungslektüre eingefügt hätten ... :-)

Geht technisch leider (bzw. Gott sei Dank!) nicht. Blogger erlaubt nur die (unveränderte) Freigabe — oder die Löschung (diese in zwei Varianten: einmal so, daß man noch sieht "da war mal was", und dann noch die "rückstandsfreie" Komplettlöschung).

Aber in Kommentaren "rumfummeln" geht nicht. Und das ist ja auch ganz gut so ...