Samstag, 30. Juli 2016

Mir kommen die Tränen!

Die Verunsicherung der Muslime in Österreich

In der türkischen und muslimischen Community herrscht Verunsicherung.
In der türkischen und muslimischen Community herrscht Verunsicherung. / Bild: (c) Clemens Fabry 

Nach den Anschlägen der vergangenen Wochen klagen Muslime über eine Zunahme von Diskriminierung und Gewalt – nicht nur in sozialen Medien, sondern auch im realen Leben.

 (Die Presse


Wien. Die Attentate und Anschläge der vergangenen Wochen haben in Europa für ein Gefühl der Unsicherheit gesorgt. Und auch dafür, dass das Misstrauen gegenüber Muslimen offenbar gestiegen ist – ungeachtet dessen, ob ein Anschlag nun aus religiösen Gründen verübt wurde, oder ob es sich um eine Tat eines psychisch Kranken handelte. Dieses Misstrauen, das sich unter anderem in Postings auf sozialen Medien zeigte, sorgt nun auch für Verunsicherung bei den Muslimen selbst.
(Hier weiterlesen)
Ei, der Daus! Da herrscht also "Verunsicherung" in der türkischen Community Österreichs? Eine Verunsicherung, die sich offenbar nur durch unangemeldete Demonstrationen (inkl. Verwüstung eines kurdischen Restaurants) auf Geheiß und zum Lobpreis des GRröTAZ einigermaßen in den Griff kriegen läßt. Mit Sprechchören, die so nette Texte wie "Befiehl, und wir schneiden ihnen den Kopf ab!" oder "Befiehl, und wir sterben für dich!", und natürlich das obligate "Allahu Akbar!" skandieren.

Sorry, aber ich kann vor Tränen einfach nicht weiterschreiben ...

Und zwar Tränen der Wut über unsere Arschgeigen-Politruks und gutmenschelnden Medienfuzzis, die sich vor einer sich dreist als arme Opfer inszenierenden, unsere Gesellschaft und ihre Werte teils ignorierenden, teils offen verachtenden Minderheit, die sich dafür aber sehr zielgerichtet an unserem Sozialstaat zu bereichern weiß, in die Hosen machen!

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Ortner hätte ein paar Vorschläge, wie man die "Verunsicherung" der hierzulande aufhältigen Muslime reduzieren könnte:
"Wenn es Zeit wird, die Gäste zur Tür zu begleiten"
http://www.ortneronline.at/?p=41973

FritzLiberal

Arminius hat gesagt…

@Fritz Liberal
Man könnte diese Art von Sicherheit Rückreisesicherheit nennen.

Anonym hat gesagt…

Übrigens, zum Macheten-Mörder von Reutlingen: von wegen, der kleine islamische Drecksack hatte ein Beziehung zu seinem Opfer. Wie es sich darstellt, hätte er sich das höchstens in seinen feuchten Träumen so gewünscht. Er hat sie vielmehr regelmäßig an ihrem Arbeitsplatz, einem Döner-Imbiss belästigt und ist deshalb ebenso oft dort rausgeflogen:
http://lepenseur-lepenseur.blogspot.co.at/

Bemerkenswert, wie der Großteil der deutschsprachigen Lügenpresse dem Opfer noch nachspuckt, um den Fall nur ja als "Beziehungstat" und nicht als Folge der perversen islamischen "Ehren"kultur darstellen zu können.

Tja, da kann man Frauen mit islamischen "Verehrern" nur das folgende raten:
http://www.a-human-right.com/s_surecure.jpg

FritzLiberal

Anonym hat gesagt…

Der erste Link meines obigen Kommentars, jetzt korrekt:

http://www.bayern-depesche.de/medien/macheten-m%C3%B6rder-von-reutlingen-f%C3%BChrte-keine-beziehung-mit-seinem-opfer.html

FritzLiberal

'Kuffar verunsichern mich' hat gesagt…

Ha Ha Ha ....... Herrlich:
'... ich kann vor Tränen einfach nicht weiterschreiben ... '

Tja - was soll man dazu sagen??????????????
Jahrelang Taqiyya ins Gesicht geschleudert.
Jahrelang auf die unreinen Ungläubigen geschimpft.
Deren Gesellschaft, Freiheit und Werte offen verachtet und missachtet.
Deren Mindestsicherung, Asylbewerberleistungen, Kindergeld, Krankenversicherung und Ärzteleistungen geplündert....
Und dann SICH WUNDERN ?? VERUNSICHERT SEIN??

Weil wir uns nicht ehrerbietig vor euch in den Staub werfen???

WAS wollt Ihr eigentlich in den Ländern der Ungläubigen?????????

WANN kommt endlich der starke Mann in Deutschland oder Österreich - und begleitet die ungeliebten 'Gäste' zur Tür ???

Kein Zoll Boden den Linken! hat gesagt…

Der letzte starke Mann in Deutschland oder Österreich kam aus Österreich für Deutschland. Was für erbärmliche Epigonen sind diese Wasch- und Jammerlappen namens Höcke, Gauland, Storch. Mit denen kannst du den Krieg gegen die Ziegenficker ned gewinnen. Den starken Mann, der uns wieder herrlichen abendländischen Zeiten entgegen führt, muss uns die Vorsehung erst noch senden. Heiliges Deutschland, erwache!

Kalinka hat gesagt…

Soweit muss man nicht zurück. Es würde schon absolut reichen, wenn wir einen Putin bekämen, der hier robust aufräumt. Und wenn er uns nicht geschenkt wird, gibt es vielleicht einige Bundeswehr - Generäle, die noch Eier haben und die Exekutive vorübergehend an sich ziehen und Mutti und deren Bagage in den Flieger nach Chile setzen. Deutschland darf dann gerne nach der Krim die nächste russische Provinz werden.

Minnesänger hat gesagt…

Deutsche Frauen, deutsche Treue,
Deutscher Wein und deutscher Sang
Sollen in der Welt behalten
Ihren alten schönen Klang.
Uns zu edler Tat begeistern
Unser ganzes Leben lang.
Deutsche Frauen, deutsche Treue,
Deutscher Wein und deutscher Sang!