Donnerstag, 7. Dezember 2017

Des fürtrefflichen hochgelahrten Herrn Albert Krantz VVandalia:

oder, Beschreibung Wendischer Geschicht, darinnen der Wenden eigentlicher Ursprung, mancherley Völcker, und vielfältige Verwandelungen ; sampt dero vollbrachten grossmechtigen Thaten, und was sie entweder vor Reiche angerichtet, oder auch zerstöeret ; daraus, was so wol in diesen Nächst. als auch weltabgelegenen Königreichen, Fürstenthumben und Herrschaften, wendischer und anderer Nationen in Dennemarcken, Schweden, Polen, Ungarn, Böhmen, Osterreich, Mähren, Schlesien, Brandenburg, Preussen, Reussen, Lieffland, Pommern, Mecklenburg, Holstein, &c, uber die tausend und mehr Jahr hero gedenckwirdiges sich zugetragen und verlauffen ; was auch für Regenten, Keyser, Könige, Chur- und Fürsten, jederweil gelebt, und was jeglicher lobwirdiges gehandelt ; welcher gestalt auch sonderlich, die dieser Orther belegene Osterischen und Wendischen Städte, Lübeck, Hamburg, Rostock, Wissmar, Stralsund und Lüneburg, zu gedeyen und auffnehmen gestiegen, und was sie gagegen für Ungefälle und Anstössen erstanden, uberflüssig zuersehen, gründlich und umbstendig gemeldet wird ; allen der historischen Warheit liebhabern, erstlich vom Authore, in Latein vorgefertiget

So lautet der vollständige Titel jenes historischen Werkes, dem dessen Autor, Albert Krantz, neben anderen seinen Ruhmestitel »Geschichtsschreiber des Nordens« verdankte. Welcher heute vor genau fünfhundert Jahren, am 7. Dezember 1517, zu Hamburg, seiner Vaterstadt, das Zeitliche segnete, und dem hierdurch geziemend Erwähnung getan und gedacht sei. 



Kommentare:

Biedermann hat gesagt…

Toller Link. Das ist näherer Betrachtung wert. Danke.

Anonym hat gesagt…

Ein herrlicher Titel. In damaliger Tradition: sehr lang. Wie im Supermarkt: Die Gemüsetheke gleich hinterm Eingang stoppt denjenigen, der nur schnell durch den Laden will. Schon im Mittelalter wussten sie, wie man Vorbeilesende stoppt und so ihre Aufmerksamkeit einfängt.