Sonntag, 19. Juni 2016

Die Systemmedien berichten beruhigt (und suggestiv)

... über die neuesten Meinungsumfragen in Sachen "Brexit":

Erste Umfragen nach Mord an Jo Cox

Zwei Tage sind in Großbritannien die Kampagnen im Vorfeld des „Brexit“-Referendums wegen des Mordes an der proeuropäischen Parlamentsabgeordneten Jo Cox stillgestanden. Seit Sonntag ist nun wieder Wahlkampf. Die Gegner eines EU-Austritts haben Rückenwind.
Was ja auch der insgeheime Grund für diese ... ähm ... Maßnahme gegen Jo Cox gewesen sein dürfte.    .


---------------------



P.S.: sollte der Verfassungsgerichtshof wider Erwarten die Neuautragung der Bundespräsidenten-Stichwahl anordnen, sollte man Norbert Hofer ein wachsames Team von Bodyguards wünschen ...

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Nicht vergessen: Wer die Wahrheit sagt, braucht ein schnelles Pferd.
wbeier

Anonym hat gesagt…

Ein schönes Bild, das den Zustand von EUropa treffend zusammenfasst:
http://homment.com/cWZnZvAPCy

FritzLiberal

Anonym hat gesagt…

Kam wie bestellt, der Mord.
Vielleicht war ja nur etwas Rekern oder Manicheln geplant nur der Patsie hat den Auftrag mißverstanden?
Sicherlich eine Verschwörungstheorie, doch die kommen bei mir einfach so raus?
Sollte ich nicht mal zum Psychiater darob?

Raunt
Krzws.

Anonym hat gesagt…

Mitnichten, Kreuzweis. Ich bin pro forma (GmbH) der Obermuck über zwei Seelen- und eine Nerven-Klempnerin, alsdann noch über einige Kollegen anderer Fachrichtungen, sowie ein knappes Dutzend qualifizierter Siechenmägde.
Dein Witz ist scharf und zutreffend. Der der psychiatrischen / neurologischen Kollegin_nen ist eher begrenzt, isolierte Begabung sozusagen.
D.a.a.T.
P.S. @ Blogwart: Meine Schwäche für Freud, also, wo er recht hat, hat er recht, hat mir in nationalistischen Kreisen schon Naserümpfens eingetragen.
Geh' deinen Weg, und laß die Leute reden...