Montag, 18. Juni 2018

Kickl at his best


Nachhilfeunterricht in Verfassungsrecht erteilt Innenminister Kickl den Oppositionsabgeordneten. Und das ca. zehn Minuten lang auf durchaus hörenswerte Weise mit beachtlichem Unterhaltungswert — wenigstens für Juristen ;-):


Der darauf folgende inhaltliche Teil ist naturgemäß für alle nicht mit der Causa intim Vertrauten nicht wirklich verständlich — wen es interessiert, der kann sich über die Parlamentshomepage die Anfrage der Opposition heraussuchen, und anhand der ca. 90 Fragen die Antworten zuordnen. Aber bis zur min. 11:45 ist es höchst vergnüglich, die »Pulverisierung« der Oppositionsvorwürfe durch Kickl zu hören.

Liebe Leser aus Merkelstan: bitte nicht neidisch werden, daß der (österr.) Bundesminister für Inneres — wie ich glaube — rhetorisch und argumentativ doch einiges über dem derzeitigen (deutschen) Bundesinnenminister anzusiedeln ist. Irgendwas müssen wir Ösis uns ja wohl auch zugute halten können — wenn wir schon keine erfolgreichen Autokonzerne und Fußballmannschaften unser Eigen nennen können ...


1 Kommentar:

Gerd Franken hat gesagt…

"Vereinsamte Opposition". Das kann man sich merken.
Als Bewohner von Merkelstan hege ich die Hoffnung, dass unser Innenminister, das System Merkel zu Crashen bringt. Das könnte gelingen. Dazu braucht es noch nicht einmal treffende Rhetorik. Im übrigen würde ich die Vorrunde der WM abwarten, bevor ich mit unserer Nationalmannschaft hausieren gehe. Allein wegen des inbrünstigen Singen ihrer Nationalhymne, haben die Mexikaner das Spiel verdient gewonnen. Oder wie Torwart-Titan O. Kahn es ausdrücken würde: Die haben Eier!