Freitag, 29. April 2016

In der Türkei

... sind zwei Journalisten zu Haftstrafen verurteilt worden, weil sie eine Mohammed-Karikatur der französischen Satirezeitschrift "Charlie Hebdo" veröffentlicht haben. 
(Hier weiterlesen)
Es geht, um es einmal in Erinnerung zu rufen, um dieses harmlose Cover nach der alles andere als harmlosen muselmanischen Metzelei in der Cherlie Hebdo-Redaktion:


Ein Staat, in dem der bloße Nachdruck dieses harmlosen und nun wirklich alles andere als hetzerischen Cartoons zu einer zweijährigen Freiheitsstrafe führt, ist (man kann es nicht anderes sagen) eine zurückgebliebene Diktatur religiöser Fanatiker. Man muß sich das auf der Zunge zergehen lassen: da rotten ein paar durchgeknallte Fanatiker von Musel-Faschos im Namen und zu Ehren ihres Propheten beinahe die gesamte Redaktion einer Satirezeitung aus, und dann hat ein Gericht in der Türkei die Stirn, den Nachdruck einer mehr als maßvollen (!) Reaktion auf dieses Gemetzel, nämlich die Darstellung eines über die Untat weinenden Mohammed, mit einer exorbitanten Gefängnisstrafe wegen Volksverhetzung und Beleidigung religiöser Werte zu ahnden.

Sorry, welche religiösen Werte vertreten eigentlich solche Richter, die derlei Aberwitz-Urteile fällen? Ihre Rechtsprechung erinnert fatal an die Prozesse eines gewissen Herrn Freisler in Deutschland, oder an die Schauprozesse der Stalin-Ära.

Und mit einem Staat, in dem derlei Justizskandale möglich sind, ohne daß die Staatsanwälte und Richter wegen offenkundiger Geisteskrankheit in stationäre Behandlung verbracht werden, mit einem solchen lupenreinen Unrechts-Staat also verhandeln die ARSCHGEIGEN in Brüssel noch wegen Beitrittsverhandlungen? Warum nicht gleich mit Kuba oder Nordkorea!

Und eine (entweder völlig trottelige oder völlig korrupte) Berliner OBER-ARSCHGEIGE kungelt mit dem GröTAZ Milliardenzahlungen und Visaabkommen aus, gegen vage Versprechungen über die Rücknahme irgendwelcher Invasorenhorden, die besagtes anatolisches Armloch nämlich vorher zu uns nach Europa schleusen hat lassen!

Wie lange noch lassen sich die Bürger Europas von ihren Politverbrechern noch verarschen? Wann jagen die Leute diese fettgefressene Bonzen-Mafia endlich mit nassen Fetzen davon? Warum sind noch nicht mehr Menschen aufgewacht und begreifen, daß es diesen Arschlöchern in den Parlamenten und Ministerien doch nur um die Bewahrung und Ausweitung ihrer Pfründen geht, und ihnen das Wohl der Menschen, für die dazusein sie vorgeben, in Wahrheit SCHEISSEGAL ist.

Ja, sorry, liebe Leser: dieses Posting ist nicht stubenrein getextet. Aber es ist geradezu musterhaft selbstbeherrscht und zurückhaltend formuliert, wenn man sich zum Vergleich ansieht, welcher Auswurf der Menschheit die Couloirs unserer vorgeblichen Volkvertretungen bevölkert! Diesen Abschaum mit den ihm gebührenden Worten zu benennen, ist leider nicht möglich, selbst ein Abraham a Sancta Clara müßte daran kläglich scheitern!

Begnügen wir uns also mit dem Wunsch, daß all diese Gestalten irgendwann vor einem Richter stehen: vor einem irdischen, oder einem jenseitigen. Und daß sie dort gerecht gerichtet werden. Es wäre für sie schrecklich genug ...

Kommentare:

Molot hat gesagt…

Wer im Glashaus sitzt,.... der sollte zuerst vor der eigenen Tür fegen.

Fragolin hat gesagt…

Und all jene, die einst vor Empörung fast an Hyperventilation aus dem Irdischen entfleucht wären, als der satanische Putin ein paar während einer Messe in einer orthodoxen Kirche halbnackt randalierende Punk-Tussen pflücken und hinter Gitter stecken ließ, schweigen jetzt fein still, wenn der lupenreine Demokrat vom Bosporus, der sich von deutschen Paragraphen davor schützen lassen muss, mit seinem richtigen Namen angesprochen zu werden, wegen einer harmlosen Karikatur die Bluthunde seiner Scharia-Justiz auf Redakteure hetzt.
Die Politik des Zweierlei Maß ist in Merkelstan schon zur Politik des Einerlei Maas perfektioniert worden, da spielen Unwichtigkeiten wie Meinungsfreiheit, Pressefreiheit, Kunstfreiheit oder einfach jede andere Spielart der Freiheit keine Rolle mehr. Propagandaschwangere Verlogenheit 24/7. Ob dem Hakenkreuzschnitzel-Welke, der sich bemüßigt fühlt alle Österreicher zu Nazis zu erklären, weil sie es wagen, einen Präsidentschaftskandidaten in die Stichwahl zu wählen, der dem Herrn Oliver und seiner lieben Mutti nicht zusagt, auch genug A** in der Hose hat (schlechtes Beispiel, ich weiß, denn davon hat er mehr als genug...) dem lieben Onkel Recep ein saftiges braunes Facebook-Posting zu schicken, wenn der Journalisten wegen einer Karikatur einkerkern lässt? Ich vermute nicht. Denn die lupenreinen Demokratieverfechter vom linken Rand stinken nur deshalb so gewaltig, weil ihre Hosen so schön voll sind. Keiner möchte Böhmermann 2 sein, also kotzen sie lieber auf die Ösis und halten bei den Zie..., äh, ziemlich temperamentvollen türkischen Freunden vornehm zurück. Tja, mit dem Zweiten kotzt man besser...

'Rotfunk-Überdrüssiger' hat gesagt…

@Fragolin
Sehr schön gesagt!
Auch im vorigen Kommentar zur Wählerbeschimpfung durch die 11,2% SPÖ + 21% VdB, Grüne.
Wir können hier in D. dieses oberscheinheilige moralingetränkte, aber in Wahrheit feige Geschwafel von ZDF-Welke, vom WDR-Rotfunk Köln bis zum linksgrünroten NDR NICHT mehr hören, nicht mehr sehen, nicht mehr ertragen.
So ein Ergebnis in D. (11,2% SPD, 11,2% CDU) wäre doch ein Traum!!
Also weiter so - liebe Österreicher!
„Was sollen denn die anderen Staaten denken,.....?" - - - Pah. Die sollen freie Wahlergebnisse gefälligst respektieren.
Und sich etwas abschauen von Ö.!