Montag, 25. April 2016

Ein grünes Angebot für Vergewaltiger

Christian Ortner berichtet:
Am Wiener Praterstern wird eine 21jährige brutal von drei afghanischen „Schutz-suchenden“ vergewaltigt. Und das sagen die Grünen in einer Presseaussendung dazu: „…. Beispielsweise gehört Präventionsarbeit mit Männern ausgebaut. Wir brauchen Angebote für Männer, die aus sehr patriarchalen Gesellschaften und Gesellschaftsschichten kommen. 
Nicht nur für diese, sondern für alle ÖsterreicherInnen, gibt es ein aktuelles Angebot , brandaktuell seit Sonntag, sozusagen ...


Alexander Van der Bellen for President!
Politisch korrekter wurden Sie und/oder 
Ihre Tochter noch nie ...


--------------------



P.S.: Noch so ein paar kulturbereichernde Vergewaltigungen in den kommenden Wochen, und die linken Spin-Doktoren können sich ihren Sascha rektal applizieren ...



Kommentare:

Fragolin hat gesagt…

Außer es wird wieder der Deckel draufgehalten, wie hier:

http://nrw-direkt.net/wieder-ficki-ficki-verschwiegen/

Putzig auch der letzte Satz im Artikel. Amtsbekannter Gewalttäter wird bei versuchter Vergewaltigung und brutaler schwerer Körperverletzung erwischt - und geht natürlich wieder frei. Nicht genug das Schweigen der Bemützten, es kommt noch die Arbeitsverweigerung der Talare hinzu...

Anonym hat gesagt…

Ich denke, man sollte die dzt. herrschende Methode der De-eskalation überdenken und auf Variante 2 umschalten:
http://www.a-human-right.com/twoways_s.jpg

FritzLiberal

'Elyas, der Mutige' hat gesagt…

"Politisch korrekter wurden Sie noch nie ....."
vergewohltätigt ..... - fällt mir spontan als Tätigkeitswort ein.

Ein schlauer - oder besonders enttäuschter(?) Österreicher meldet sich zu Wort:
'Elyas M'Barek will seinen Pass verschenken.'

Mich würde mal interessieren, wenn der acteur de cinéma weiblichen Geschlechtes wäre und einige der 'Vergewohltätigungen' von jungen Mädchen und Frauen in seiner Heimat erlebt oder mitangesehen hätte - ob er dann genauso reagieren würde...???

Applaus von der grünlinksrot-geifernden deutschen Seite und den 'Wahrheits'medien ist ihm gewiss.
Wirklich mutig, Fack ju Göhte.........

Anonym hat gesagt…

Dem M'Barek kann man nur zurufen: "Nicht quatschen - machen!"

FritzLiberal