Mittwoch, 28. Februar 2018

Kurz deliriert

Die »Krone« weiß interessante Dinge aus Moskau zu berichten:
Bundeskanzler Sebastian Kurz im Gespräch mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin (Bild: AP)

Kanzlerbesuch im Kreml
28.02.2018 13:13

Kurz fordert von Putin Ende des Blutvergießens

Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) will angesichts der dramatischen Lage in Syrien Russland zur Verantwortung ziehen. "Es ist eine furchtbare Situation, Russland hat eine Verantwortung mitzuwirken, dass das Blutvergießen dort beendet wird", betonte Kurz am Mittwoch vor einem Gespräch mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin in Moskau.
(Hier weiterlesen)
So, so ... Kurz »fordert« von Putin Ende des Blutvergießens? Und ich fordere von Van der Bellen ein Ende der sibirischen Kältewelle. Der kann zwar für diese etwa genauso viel (bzw. wenig), wie Putin für das Blutvergießen in Syrien, aber wenn solche Kleinigkeiten den Kurzen Kanzler nicht kümmern, warum sollten sie das mich?

Offenbar leidet Kurz noch an den Folgen seiner letztwöchigen Grippeerkrankung: sowas ist auch in jüngeren Jahren nicht ungefährlich und geht mit Fieberdelirien einher, in denen man alles mögliche zu sehen, hören und wissen vermeint. Gibt sich aber nach einiger Zeit wieder.

Wir hoffen, daß unser KK (Kurzer Kanzler) sich bald wieder erholt! Bis dahin könnte er sich sogar bei Lesern der Kronenzeitung informieren, wie die Lage in Syrien eigentlich zustandekam, und dabei völlig neue Erkenntnisse über die jüngste Geschichte des Nahen Ostens schöpfen (Moment, war der Mann nicht bis vor kurzem Außenminister ...?). Wie z.B.:
Harms
Hr. Kurz. Weder Russland noch Syrien haben diesen Krieg begonnen. Also an jene wenden welche für dies verantwortlich sind. Weil sich ein paar Tausend gegen Assad aufhetzen ließen soll Assad zurücktreten? Bei uns sind auch einige Tausend nicht einverstanden mit ihrer Regierung, werden sie jetzt zurücktreten? Mit welcher Berechtigung bombardieren Europa und USA Syrien?


magalinet
Ähmmm Herr Kurz…. die Russen haben humanitäre Korridore eingerichtet, allein die Islamisten bekämpfen das. Und der einzige Korridor den die Amis eingerichtet haben, war der als sie den IS´lern freien Abzug aus Rakka gegebne haben. Irgendwie dürfte Putin wohl der falsche Ansprechpartner sein.
 Das treffendste Statement liefert allerdings Kommentarposter »Zapalot«:
Kurz erklärt dem Putin die Welt… und Putin bleibt wach. Guter Doppelgänger.
 Könnte hinkommen ...





Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Der Kurze Kanzler deliriert allerdings. Wie hier im Blog bereits wiederholt festgehalten wurde: Die Lage in Syrien ist längst wieder sicher und stabil. Alle von dort "Gefüchteten" sollten stante pede dorthin zurückkehren. Sie kommen in ein wieder erblühendes land, das sie gemeinsam aufbauen sollen.

Anonym hat gesagt…

@Anonym: vor allem sollten mal alle diejenigen nach Hause zurückkehren (wohin auch immer), die in Wirklichkeit gar keine Syrer sind.

FritzLiberal