Donnerstag, 19. September 2019

Brauchen wir sowas? Wirklich? Echt jetzt?

Gastkommentar
von Damaszenerklinge


Netter Videoclip —




Wenn es nicht verboten wäre: einfach weiterfahren wäre hier durchaus überlegenswert! Arschlöcher, die glauben, nur weil sie pigmentiert sind, können sie einen auf dicke Hose machen, die brauchen wir etwa so sehr wie Moskitos in einer Sommernacht. Die werden schließlich auch einfach plattgemacht, damit endlich Ruhe ist. 

Aber das geht mit Menschen bekanntlich nicht — außer es handelt sich um Einheimische, da kräht nämlich kein Zeitungshahn danach! — wegen der Menschenwürde, Sie verstehen!

Zur Wahrung der Moskitowürde hat man schon vor geraumer Zeit das Moskitonetz erfunden, welches verhindert, daß die Blutsauger eine Chance haben uns anzugreifen. Wird Zeit, daß man die Erfindung von Invasoren-Netzen vorantreibt. Moment — eigentlich wären die ja längst erfunden und nennen sich zB »Grenzkontrolle«, »Abschiebung« und »Einreiseverbot«.

Nur — benützen müßte man sie halt ...


Kommentare:

Michael hat gesagt…

Ich verstehe die Aufregung nicht? Der, vor Intelligenz und Bildung strotzende Arme, hat sich doch bloß gegen eine rechtspopulistische, rassistische Nazi-Straßenbahn zur Wehr gesetzt, nachdem er bei Gröni gelernt hat: "KEINEN MILLIMETER NACH RECHTS!". Der hat das halt wörtlich genommen.

MfG Michael!

Wieder stolz auf Deutschland sein hat gesagt…

Es gibt doch noch einzelne Patrioten in der volksverräterischen deutschen Justiz:
https://www.spiegel.de/politik/deutschland/renate-kuenast-berliner-landgericht-haelt-beschimpfungen-fuer-zulaessig-a-1287592.html

Le Penseur hat gesagt…

Cher (chère?) "Wieder stolz auf Deutschland sein",

das hat aber mit Partiotismus so gut wie nichts zu tun, sondern mit einer grundrechtskonformen Wertschätzung der Freiheit der Meinungsäußerung.