Freitag, 13. Dezember 2013

Ein Satz sagt mehr als tausend Worte

»Das Land hat sich allem Anschein nach verwählt, aber im Gegensatz zum Telefon kann man in diesem Fall leider nicht einfach auflegen und dann nochmal wählen.«

Kommentare:

FDominicus hat gesagt…

Herr Ortner irrt, das wollen die Meisten wirklich so.

Arminius hat gesagt…

Ja, sie wollen es so. Denn man hat ihnen gesagt, daß der Strom aus der Steckdose kommt und das Geld vom Staat.

Le Penseur hat gesagt…

@both:

Nö, glaube ich nicht — oder ich begegne täglich einem Phänomen von unglaublicher statistischer Schwankung.

Nein, die meisten Leute wollen diese Koalition nicht. Das wurde sogar in Umfragen bestätigt, in denen die Präferenz für diese Koalition vor der Wahl abgefragt wurde. nur kann man als Wähler halt keine Koalition wählen (wenigstens nicht in Österreich'), sondern nur Parteien. Und hängt es von schieren Zufällen ab, was dann herauskommt!

Nehmen wir bloß an, das BZÖ hätte es doch noch geschafft. Und Stronach hätte ein paar saublöde Sager nicht gemacht. Dann hätte die SPÖVP keine NR-Mehrheit mehr. Sie müßten sich also die Grünen an Bord holen.

Hätte das vielleicht die ÖVP zerissen? Weiß man nicht, aber möglich wär's gewesen!

Dann gäbe es vielleicht sofort wieder Neuwahlen, bei denen die Karten sicher völlig neu gemischt worden wären ...

Nein: aus diesem Ergebnis eine breite ZUstimmung der Österreicher für die SPÖVP und ihre Stillstands- & Packelei-Koalition ablesen zu wollen, ist sicher nicht zulässig!