Freitag, 4. August 2017

»Hier wird nachgewiesen, dass es ungerecht sei, wenn nur Männer im Stehen urinieren dürften, Frauen aber nicht.«


... meint die B.Z. Online. Ein Online-Service der B.Z. Ullstein GmbH in der »Schupelius-Kolumne«. Falsch! 

Hier wird nachgewisen, daß die Berliner rot-rot-grüne Stadtregierung ein Haufen von femen/gender-ideologisch verblendeten, und in Anbetracht der katastrophalen Finanzlage der Stadt völlig verantwortungslosen Vollidioten ist. Meint — freilich weit diplomatischer formuliert, auch Gunnar Schupelius: 
»Na prima! Darauf haben wir alle gewartet. Dafür bezahlen wir die öffentliche Hand mit unserem Steuergeld.«

Kommentare:

Gerd Franken hat gesagt…

Frei nach Karl Wlaschek: "Wenn kein Feuer da ist, wird einfach eins angebrannt."
Wenn Frauen ihr bestes Stück in ein Pissoir quetschen wollen: Bitteschön, um das zu sehen zahle ich sogar gerne Steuern. ;-)

Anonym hat gesagt…

Es gibt im Deutschen eine Redensart, die dermaßen ordinär ist, daß Sie, verehrter Penseur, sie wahrscheinlich gar nicht kennen, von Ihrer hochverehrten Gattin ganz zu schweigen. Ich habe mich schon manches Mal gefragt, wie sie entstanden sein mag, genauer: welche Auswüchse menschlicher Dummheit sie erforderlich machten. Hier sehen wir eines von vielen Beispielen.
Und das Wort lautet: Denen hat man ins Gehirn...

Freundliche Grüße, Z.Y.